· 

Herzensbegegnung - INGE und #daskartenmaedchen

Eine Herzensbegegnung

 

 

Vor genau einem Jahr hat #daskartenmaedchen die erste Karte verschickt und hat somit heute Geburtstag. Alles Liebe liebes Kartenmädchen. Das ist der Anlass für mich, INGE, dem #daskartenmaedchen ein paar Fragen zu stellen.

 

 

INGE:  Vor einem Jahr sind wir uns wie aus heiterem Himmel begegnet. Schön, dass es dich gibt und du seit dem immer bei mir bist ! Vielleicht magst du mir erzählen wer du bist, wie du lebst und was du außer Karten schreiben noch gerne magst :-) !

 

#daskartenmaedchen: Danke liebe Inge, auch ich bin überglücklich, dass ich seit einem Jahr Tag und Nacht an deiner Seite bin. Gottseidank hast du mich in dir entdeckt !!!!

Wo fange ich an? Also ich lebe in Pinggau in der Steiermark in einem alten Mühlhaus. Ich liebe dieses Haus und den Platz an sich. Es ist friedlich hier, ruhig und irgendwie habe ich das Gefühl, dass jeden Tag Sonntag ist, da nur wenige Autos vorbeifahren. Ich habe mich sehr bewusst für diesen Platz entschieden, weil ich mich reduzieren wollte. Ich hab über Freunde erfahren, dass das Mühlhaus frei ist und war sofort begeistert davon. Ich habe es mir so nach und nach richtig kuschelig gemacht. Ich heize mit Holz. Ich muss etwas tun für das tägliche Leben und das finde ich sehr wertvoll. Ein selbst angelegter kleiner Garten versorgt mich mit Gemüse, ein uralter, wunderschöner Kirschenbaum vor dem Haus zeigt mir die Jahreszeiten in schönster Form und ein weißer Postkasten, den ich aus Kanada mitgenommen habe bringt mir täglich viele schöne Postgeschenke - meine kleine Schatztruhe :-) ! Ich liebe es hier.

 

 

 

INGE:  Meine Idee vom Kartenmädchen ist ja auf einer Autofahrt von der Uni nach Hause entstanden. Ich war während meiner Ausbildung Buchgestaltung so im kreativen Flow und vor allem Schrift hat es mir angetan. Ich habe mein Leben lang gerne mit der Hand geschrieben, hatte und habe Brieffreundschaften, da ich es wunderschön finde echte Post in meinem Briefkasten zu finden und in andere Briefkästen zu zaubern. Das begleitet mich seit dem Teenageralter. Eines Tages auf der Heimfahrt von der Uni ist mir in den Sinn gekommen - ich kann ja schön geschriebene Karten an Menschen verschicken und sie überraschen und mir ist dann auch gleich der Name eingefallen - #daskartenmaedchen :-) ! Kannst du dich mit diesem Namen identifizieren ? 

 

#daskartenmaedchen: Ich bin quasi auf einer Autofahrt von St. Pölten nach Pinggau auf die Welt gekommen :-) ! Oh ja, das ist der perfekte Name, der mein Inneres nach Außen trägt. Ich fühle mich sehr wohl als #daskartenmaedchen, auch mit dem Aussehen, dass du mir gegeben hast. Ich mag das liebliche Mädchen mit den roten Stiefeln sehr ! Das bin voll und ganz ICH :-) !


INGE: Erinnerst du dich noch an deine erste Karte? Wer hat sie bekommen und welchen Menschen schreibst du eigentlich? 

 

#daskartenmaedchen: Als ich plötzlich auf der Welt war, habe ich mich für alles was mit Post, Postkarten, Briefe schreiben usw. zu interessieren begonnen und bin auf eine Plattform gestoßen, wo sich Menschen aus aller Welt gegenseitig Postkarten schicken. Ich dachte, wie schön, dass es Gleichgesinnte gibt und habe mich dort angemeldet. 

 

 


Meine erste Karte habe ich an Monique aus Frankreich geschickt. Sie war aus dem Magazin Happinez, also noch keine eigene Karte. Danach folgten natürlich auch Karten an Freunde, Familie, Bekannte. Heute schreibe ich Menschen, die mir in irgendeiner Weise begegnen, mich berühren, die ich bewundere, die mir helfen, ich zufällig treffe - Menschen, die in mir den Impuls auslösen - dir möchte ich schreiben !

 

Meine Leidenschaft für das Schreiben der Karten erweckte den Wunsch in mir die Karten selbst zu illustrieren. Gesagt, getan - so sind im letzten Jahr meine eigenen Kartenmotive entstanden. Heute gibt es verschiedene Serien - die Kinderpostkarten mit den Tieren, Handletteringmotive, meine Mymemions (Figuren mit Typografischen Botschaften), Illustrationen aus meinem Buch ...

#daskartenmaedchen ist vielfältig und hat für jeden ein passendes Motiv :-) ! 

 

INGE: Wie entsteht ein Karte vom #daskartenmaedchen? Wie wählst du sie für die jeweilige Person aus? 

 

#daskartenmaedchen: Ich mache mir Gedanken zu der Person die meine Karte bekommt. Was mag sie gerne, welche Farben gefallen ihr, was passt ganz einfach zu der jeweiligen Person. So wähle ich ein Kartenmotiv aus. Dann suche ich mir die passenden Stifte, die ich immer mit den Farben des Kartenmotivs abstimme. Ich möchte, dass das zusammenpasst. Es gibt einen Standardtext, der ausdrückt, was mir wichtig ist und wie ich das Karten schreiben empfinde und dann gibt es noch Zeilen, die auf die Person abgestimmt sind. Jede Karte ist mit viel Liebe und Herz geschrieben. Beim Schreiben der Karte entscheide ich im Moment, wie ich was und wohin schreibe - intuitiv ! So macht das am meisten Spass und fühlt sich frei an :-) ! Writing is freedom !!!! Mein #daskartenmaedchen Sticker ist auch ein fixer Bestandteil der Karten. 

 

INGE: Du investierst viel Zeit, Liebe und auch Briefmarken in deine Karten.  Was bestärkt dich das zu tun und dran zu bleiben? 

 

#daskartenmaedchen: 

 

Ich liebe das Schreiben und ich liebe analoge Post im digitalen Zeitalter!

 

Das ist der erste Satz meiner Karten und der bringt es genau auf den Punkt. That´s it !!!! 

Bestärkt werde ich durch die vielen lieben Antworten auf meine Karten. Menschen aus aller Welt schreiben mir, dass sie noch nie eine so schöne Karte bekommen haben und sie einen Ehrenplatz bekommt oder meine Karte an einem Tag gekommen ist, wo alles daneben ging und mein kleines buntes Kunstwerk ihren Tag "gerettet" hat. Was gibt es Schöneres als anderen Menschen auf diese Weise eine Freude zu machen? Andere unterstützen mich mit Briefmarken - darüber freue ich mich besonders :-) ! Ich bekomme auch manchmal Geschenke mit der Post - wie vorfrankierte Postkarten zum Selbstgestalten, wundervolle selbst illustrierte Karten und Collagen von anderen Menschen, Schokolade und ich habe auch z.b. einmal ein selbstgemachtes Badesalz und auch selbstgebackene Kekse bekommen. 

Ein Angebot von mir ist Karten für andere Personen zu schreiben. Sie schicken mir Text und ich schreibe diesen für sie an die EmpfängerInnen. Dafür verlange ich auch Wertschätzungbeiträge.

 

INGE: Was magst du ausser dem Karten schreiben noch gerne? Wofür interessierst du dich und wie würdest du dich beschreiben? 

 

#daskartemaedchen: Ich habe soviele Interessen, dass das oftmals zum Chaos in mir führt. Ein Teil meines Lebens gehört einem kleinen Christbaumwald, den ich mit meinem Vater bewirtschafte. #daskartenmaedchen meets #denchristbaumkönig :-) !!!! Ich liebe die Arbeit im Wald, in der Natur zu sein, die Stille, die klare Luft zu atmen und bewusste Lebenszeit bei und mit meinen Eltern zu verbringen. Familie ist etwas Schönes und Wichtiges für mich.

 

Ein paar Menschen zähle ich zu meinem engsten Umfeld und mit denen tausche ich mich aus und führe Herzensgepräche. Die sind hier in Pinggau und auch in Österreich verstreut, was mich immer wieder zu kleinen Reisen verführt. Ich liebe es zu reisen und hab mir schon einiges in der Welt angeschaut. Reisen öffnen neue Räume und ich bin ein neugieriges Wesen und entdecke gerne Neues, Altes, Verstecktes und Unerwartetes :-).

 

Ich bin auf der einen Seite ein offener, kommunikativer Mensch, allerdings nur wenn ich es will. Andererseits bin ich auch eine Einsiedlerin, die die Stille und das Alleinsein sucht und genießt. Es gibt da eine kleine magische Zauberwelt in mir, in der ich mich äußerst wohl fühle. 

 

Was mag #daskartenmaedchen noch :-) ? All das mag es richtig gerne: Querdenken, Ideen suchen, Lösungen finden, Buchbinden, Fotografie, Rasen mähen, Garten arbeiten, Sonnenauf- u. Untergänge, das Meer, Seenlandschaften, Umarmungen, Neuseeland, Bratwürste mit Sauerkraut, Erdäpfelnudeln von Mama, Tiny Houses, Freunde treffen, Reden, Zuhören, Bücher, Schriften, Regenbogen, Barfuss gehen, unter freiem Himmel schlafen, Regen, Hängematten, auf dem Wasser reisen, meinen Kirschbaum, Ehrlichkeit, Echtheit, Lachen, ein Glas Rotwein, im Wald arbeiten mit Papa, meinen Postkasten ....

 

INGE: Mein allerliebstes #daskartenmaedchen: Danke für dein SEIN, deine Ehrlichkeit - du bereicherst mein Leben ungemein :-) !

 

#daskartenmaedchen: Das kann ich von ganzem Herzen zurückgeben, liebe Inge! Schön, dass du mich in die Welt gerufen hast :-) !

 

Kommentare: 0